Wo können wir miteinander sprechen?

Ordination


  Verkehrsmittel
  Station
  Gehzeit
  43
  Landesgerichtsstraße
  1 min
  44
  Landesgerichtsstraße
  1 min
  U2
  Schottentor
  5 min



von Richtung Baden, Wien 13, 23

Atzgersdorfer Strasse
Fahren Sie auf Stranzenbergstraße. Halten Sie sich links auf Elisabethallee. Biegen Sie rechts ab auf Montecuccoliplatz. Halten Sie sich links auf Maxingstrasse. Fahren Sie auf Am Platz weiter. Biegen Sie rechts ab auf Hietzinger Hauptstrasse. Halten Sie sich rechts auf die Schönbrunner Schlossstrasse und fahren links auf die Schönbrunner Schlossbrücke. Halten Sie sich links auf Schlossallee. Fahren Sie auf Johnstrasse weiter und fahren Sie auf Auf Der Schmelz weiter. Biegen Sie rechts ab auf B223, Flötzersteig Bundesstrasse und fahren Sie ca. 3 km. Biegen Sie links ab auf 2ER Linie. Fahren Sie auf den Friedrich-Schmidt-Platz weiter, weiter auf die Felderstrasse. Biegen Sie links ab auf Ebendorferstrasse und halten Sie sich links auf den Rooseveltplatz. Biegen Sie links ab auf Universitätsstrasse.


vom Westen (Richtung St.Pölten, Purkersdorf, Wien 14, ..)

Von der A1 kommend fahren Sie auf der B1, Wiener Bundesstrasse, Westeinfahrt und von dort auf die Schönbrunner Schlossstrasse. Von hier weiter wie oben.


von Richtung Klosterneuburg, Wien 21 ,

Fahren Sie auf der B226, Floridsdorfer Bundesstrasse. Fahren Sie auf B221, Wiener Gürtelbundesstrasse weiter und biegen Sie links ab auf Währinger Gürtel. Halten Sie sich rechts auf Nussdorfer Strasse. Biegen Sie links ab auf Währinger Strasse. Biegen Sie rechts ab auf Rooseveltplatz. Biegen Sie rechts ab auf Universitätsstrasse



von Richtung Mistelbach, Wien 22

Kommen Sie von der B8, Angerner Bundesstrasse und fahren rechts auf Praterstern. Biegen Sie rechts ab auf Praterstrasse, biegen Sie links ab auf Aspernbrückengasse. Von dort biegen Sie rechts ab auf B227, Donaukanal Bundesstrasse. Biegen Sie links ab auf Rossauer Brücke. Fahren Sie auf die Türkenstrasse, weiter auf die Hörlgasse. Von dort biegen Sie links ab auf Rooseveltplatz. Biegen Sie rechts ab auf Universitätsstrasse.


von Richtung Groß-Enzersdorf

Fahren Sie auf der B3, Donau Bundesstrasse und biegen Sie links ab auf Erzherzog-Karl-Strasse. Biegen Sie rechts ab auf B3, Donau Bundesstrasse und von dort weiter auf die Erzherzog-Karl-Strasse. Dann weiter auf die B8, Angerner Bundesstrasse und weiter wie oben.



von Richtung Schwechat

Fahren Sie auf der Simmeringer Hauptstrasse, von dort auf den Rennweg weiter. Halten Sie sich rechts auf Schwarzenbergplatz. Biegen Sie links ab auf Kärntner Ring, Opernring, Burgring, Doktor-Karl-Renner-Ring und Doktor-Karl-Lueger-Ring. Biegen Sie links ab auf Rathausplatz. Fahren Sie auf Grillparzerstrasse weiter. Biegen Sie rechts ab auf Ebendorferstrasse. Halten Sie sich links auf Rooseveltplatz und fahren links ab auf Universitätsstrasse.



von Wien 19

Starten Sie auf der Billrothstrasse und biegen Sie rechts ab auf Döblinger Hauptstrasse. Fahren Sie auf Währinger Gürtel weiter. Halten Sie sich rechts auf Nussdorfer Strasse. Biegen Sie links ab auf Währinger Strasse und biegen Sie rechts ab auf Rooseveltplatz. Biegen Sie rechts ab auf Universitätsstrasse.


oder über den Stadtplan der Gemeinde Wien


Was der Chirurg sein sollte:

Die Bedingungen, ein Chirurg zu sein, sind vier:

Erstens sollte er zunächst lernen;

Zweitens sollte er Experte sein;

Drittens muß er erfinderisch sein, und

Viertens sollte er sich anpassen können.

Für das Erste wird benötigt, daß der Chirurg nicht nur die Prinzipien der Chirurgie, sondern auch jene der Medizin theoretisch und praktisch kennen sollte; für das Zweite, daß er sehen sollte, wie andere operieren; für das Dritte, daß er erfinderisch von gutem Urteil und Gedächtnis sein sollte, um Umstände richtig zu deuten; und das Vierte, daß er flexibel und fähig sein sollte, sich allen Umständen anzupassen.

Der Chirurg soll mutig in allen sicheren Dingen sein, und angstvoll in gefährlichen Dingen; er soll alle falschen Behandlungen und Methoden vermeiden.

Er sollte gütig zu den Kranken, rücksichtsvoll zu seinen Mitarbeitern und vorsichtig in seinen Prognosen sein. Er solle bescheiden, würdevoll, sanft, mitleidsvoll und barmherzig sein; er soll weder begehrlich noch ein Erpresser von Geld sein; vielmehr soll seine Belohnung entsprechend seiner Arbeit zum Wohl des Patienten sein, gemäß der Qualität des Ergebnisses und gemäß seiner eigenen Würde.

Ars Chirurgica, Guy de Chauliac(anno 1363)